Schädlingsbekämpfung

Schädlingsbekämpfung oder auch Schädlingskontrolle ist ein weitgefasster Begriff, der vor allem den Einsatz physikalischer, biologischer und auch chemischer Substanzen und Maßnahmen zur Bekämpfung von Schädlingen, (Pflanzen, Tieren, Mikroorganismen, die als solche definiert sind) die negativen Einfluss, Auswirkung und Effekt auf Flora, Fauna und auch den Lebensraum des Menschen haben. 

Zur effektiven Schädlingsbekämpfung, zum Beispiel durch Protect Pest Control e.U., ist die Einteilung der Schädlinge in Gruppen sinnvoll. Denn die einzusetzenden Maßnahmen zur Bekämpfung richten sich immer nach der Art des Schädlings. Grundsätzlich werden dabei folgende Schädlingsarten unterschieden:

(1) Materialschädlinge, die vornehmlich Materialien wie Leder, Holz, Textilien oder Papier befallen,

(2) Vorratsschädlinge, die sich über Lebensmittel hermachen,

(3) Gesundheits-, bzw. Hygieneschädlinge, die vornehmlich Krankheitserreger übertragen oder allergische Reaktionen auslösen sowie

(4) Lästlinge, die grundsätzlich als harmlos und ungefährlich für den Menschen sind, von diesem aber als sehr unangenehm und störend empfunden werden. Neben dieser Einteilung ist auch immer die offizielle Einordnung der Schädlingsbekämpfung selbst ausschlaggebend, ob eine Spinne oder sonstiges Kleinlebewesen als Schädling zu verstehen ist oder nicht. Manche Insekten können sogar von Nutzen sein. 

Bevor es zu einer professionellen Bekämpfung kommt, können präventive Maßnahmen getroffen werden, um den Schädlingsbefall im eigenen Heim, Haus, Garten, Keller und auf dem Grundstück zu vermeiden. Dazu zählt in erster Linie ein regelmäßiges Reinigen der Wohn-, Lebens-, Arbeits- und Nutzräume. Dazu zählt auch, dass der Kartoffelsack im Keller regelmäßig darauf kontrolliert wird, ob sich Nagetierspuren oder andere Indizien für Schädlingsbefall zeigen.   

Tritt der Fall des Befalls dann doch mal ein, so stehen einem unzählige Möglichkeiten und Maßnahmen, je nach Befalls- und Schädlingsart zur Bekämpfung zur Verfügung. dabei werden in der Regel vier Bekämpfungsarten unterschieden:

(1) physische Methoden, wie Schlagfallen und Mäuseplatten,

(2) biologische Maßnahmen, wie das Einsetzen natürlicher Feinde,

(3) chemische Mittel, wie etwa Gifte oder

(4) biotechnisch-physikalische Mittel, wie Lockstoffe und Fallen, Bodendesinfektionen oder thermische Reinigungsverfahren. In der Regel wird man seine Schädlinge oft einfacher, schneller, ungiftiger und effektiver wieder los als wir glauben.   

Der Einsatz von chemischen Mitteln wird in Innenräumen nur im äußersten Notfall angeraten. Denn diese aggressiven Wirkstoffe können sich in den Fugen von Böden, Wänden und Decken über lange Zeit festsetzen und sich negativ auf den menschlichen Gesundheitszustand auswirken. Viele Präparate zur Bekämpfung von Schädlingen sind ebenfalls für den alltäglichen Gebrauch erhältlich und bedürfen keiner Genehmigung. Zu diesen gängigen Mitteln zählen Insektizide, Akarizide, Rodentizide und Larvizide. All diese Mittel basieren auf chemischen Stoffen. Wer es lieber auf biologischem Wege versuchen möchte, der findet dazu auch allerlei hilfreiche Informationen.



Schlagwörter:
409 Wörter

über mich

Schädlingsbefall, was kann man dagegen tun? Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog. Hier möchte ich Euch auf den kommenden Seiten über Schädlingsbekämpfung berichten. Ob es nun Ameisen oder Mäuse sind, ist völlig egal, sobald man Insekten oder andere Tiere in seinem Haus hat, muss etwas dagegen getan werden. Die Frage ist nur, was genau? Helfen Hausmittel oder sollte man besser gleich den Kammerjäger rufen. Am wichtigsten ist es, das man zuerst den Ort findet, an dem die unerwünschten Gäste in das Haus kommen, erst dann kann man die nächsten Schritte angehen. Auf den kommenden Seiten möchte ich Euch über vorbeugende Maßnahmen berichten und erläutern, was zu tun ist, sollte der Fall des Schädlingsbefalles schon eingetreten sein.

Suche

Kategorien

letzte Posts

Schädlingsbekämpfung
23 Oktober 2017
Schädlingsbekämpfung oder auch Schädlingskontrolle ist ein weitgefasster Begriff, der vor allem den Einsatz physikalischer, biologischer und auch chem